Sichere Sprachinfrastruktur mit Voice-over-IP (VoIP)

Unternehmen stehen heute aufgrund der neuen Möglichkeiten der Voice-over-IP-Technologie vor bisher nicht existenten Herausforderungen. Die Integration der lokalen Sprachwelt des Unternehmens in die entstehende „Sprachplattform Internet“ eröffnet ein riesiges Potential. Am schwersten wiegen die Verkürzung der kommunikativen Distanz zum Kunden durch neu entstehende Dienste und die Senkung von Betriebskosten. Diese bevorstehende Öffnung des Internet als salonfähiges Sprach-Medium für Unternehmen stellt neue Fragen in Sachen Security:

  • Wie kann eine sichere Trennung zwischen lokaler Telefonie und Internet-Telefonie erreicht werden?
  • Welche Lösungen gibt es gegen Abhör-, Denial-of-Service (DoS) -Attacken oder gegen SPAM über IP-Telefonie (SPIT)?
  • Welche Klippen sind beim Einsatz von SIP und ENUM zur Internetanbindung zu umschiffen?

Neue System- und Design-Möglichkeiten beantworten diese Fragen. Konkret rücken Themen wie

  • Voice-Readyness der Unternehmensanbindung ans Internet,
  • Verschmelzung QoS- und Security-Mechanismen und
  • Integration von Authentisierungs- und Verschlüsselungsmechanismen
  • Integration von geeigneten Multimedia-Proxies bzw. Multimedia-ALGs in den Fokus.

Weitere Informationen

Innerhalb des NIFIS-Kompetenzzentrums wird dieser Themenbereich von folgendem Gründungsmitglied betreut:

Kontakt: Manfred Rothkugel

Link: www.controlware.de

myhentai.org